Loading...
Artikel

Der ungeimpfte Kontinent

Es war ein Zufall, dass Marcus Bachmann gerade an diesem Tag im März in Abuja, der Hauptstadt von Nigeria, für seinen Einsatz mit der Organisation Ärzte ohne Grenzen landete. Genau am gleichen Tag und zur selben Stunde erreichte ein Frachtflugzeug den Flughafen. Es brachte die ersten Impfdosen für Nigeria. Knapp vier Millionen Dosen waren geliefert worden, hergestellt vom indischen Serum-Institut in Pune. „Das klingt im ersten Moment sehr viel, aber wenn man das in Bezug zur Bevölkerung setzt, dann konnte man damit gerade ein Prozent der Bevölkerung immunisieren“, erklärt Bachmann im Gespräch mit der „Wiener Zeitung“. Nicht einmal die Höchstrisikogruppen, allen voran das medizinische Personal auf Covid-Stationen, ließen sich damit komplett schützen.

Nigeria ist nur eines der Länder auf dem afrikanischen Kontinent, das sich derzeit fest im Griff einer dritten Welle befindet, ausgelöst von der hochinfektiösen Delta-Variante. Im vergangenen Juli wurde die Mutation in 21 der 54 afrikanischen Staaten identifiziert. Zu Wochenbeginn verzeichnete Afrika laut Statistik 23.400 Neuinfektionen pro Tag, über 200.000 Menschen starben hier bisher infolge einer Infektion.

Über Länder hinweg sind die Krankenhäuser gefüllt, es mangelt vielerorts an Sauerstoffvorräten, Intensivbetten und Personal. Das Wiederaufflammen drängte viele Regierungen dazum,…

Weiterlesen auf wienerzeitung.at